Italiens Nationaltrainer Mancini sieht Saison-Neustart skeptisch

Der italienische Fußball-Nationaltrainer Roberto Mancini sieht den Restart der Serie A skeptisch. „Mir scheint, dass ein großes Chaos herrscht. Als Nationaltrainer hoffe ich, dass die Meisterschaft beendet wird, damit alles in der nächsten Saison aufs Neue beginnt“, sagte der 55-Jährige im Interview mit „Roma TV“ am Donnerstag.

Als Fußball-Liebhaber hoffe er jedoch, dass der Ball in Italien bald wieder rolle. „Fußball ist unser Job, das was wir am meisten lieben und was die Leute begeistert“, sagte Mancini. Er befürchte Verletzungen bei den Spielern bei einem Neustart. „Ich glaube nicht, dass mit dem neuen Meisterschaftsbeginn die Fußballer hundertprozentig in Form sein werden. Mit der Zeit werden sie ihre Form zurückgewinnen. Wir hoffen, dass es dabei zu keinen Verletzungen kommt“, so Mancini.

Der Ball rollt in Italien seit dem 9. März nicht mehr. Die Regierung will am 28. Mai über die Fortsetzung der Meisterschaft entscheiden.

Letzte News

Aktuelle News

Ex-Schalker Hoppe feiert mit Mallorca Klassenerhalt

Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Madrid (SID) – Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Die Mannschaft des früheren mexikanischen Nationaltrainers Javier Aguirre und des Ex-Schalkers Matthew Hoppe gewann am Sonntag 2:0 (0:0) bei … [Weiterlesen]

Aktuelle News

ManCity zum achten Mal englischer Meister

Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Köln (SID) – Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola und mit Nationalspieler Ilkay Gündogan gewann am 38. und letzten Spieltag der Premier League mit 3:2 (0:1) gegen Aston Villa und brachten den knappen Vorsprung … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

FCK-Trainer Schuster sieht Aufstiegs-Chancen intakt

Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. Kaiserslautern (SID) – Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. „Es ist eine Fifty-Fifty-Situation“, sagte der Coach des viermaligen … [Weiterlesen]