Klopp fordert finanzielle Hilfe für unterklassige Vereine

London (SID) – Meistertrainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat von den Klubs der englischen Premier League finanzielle Hilfe für unterklassige Vereine gefordert, die aufgrund der Coronakrise in eine Notlage geraten sind. „Generell bin ich der Meinung, dass Leute in einer besseren Position Menschen in einer weniger guten helfen sollten“, sagte der 53-Jährige am Freitag.

Aufgrund der zurzeit wieder stark steigenden Infektionszahlen in England hat die Regierung Pläne zur Zuschauerrückkehr vorerst gestoppt. Vereine unterhalb der Premier League sind ohne die finanzkräftigen TV-Verträge aber auf Einnahmen aus Ticketverkäufen angewiesen. Die englische Fußball-Liga (EFL) verhandelt bereits über ein Darlehen der Premier League, das einen Teil der Verluste decken würde.

Auch die Politik hat die Klubs des englischen Oberhauses bereits zur Mithilfe aufgefordert. „Ich weiß nicht, wie die Regierung Zeit dafür findet, darüber nachzudenken, ich dachte eigentlich, sie hätte schon genug zu tun. Aber ich stimme dem zu, dass der Fußball versuchen sollte, sich selbst zu helfen, uns zu helfen“, sagte Klopp.

Fordert Finanzhilfen für unterklassige Klubs: Klopp. ©SID PAUL ELLIS

Fotos: SID