Klopp riet Karius zum Union-Wechsel

Berlin (SID) – Torwart Loris Karius ist auf Rat Jürgen Klopps zum Fußball-Bundesligisten Union Berlin gegangen. „Er hat gesagt, dass es ein guter Schritt ist und dass ich die Chance habe, mich hier auszuzeichnen“, sagte der Schlussmann bei seiner Vorstellung am Dienstag. 

Karius ist von Klopps FC Liverpool bis Saisonende an die Köpenicker ausgeliehen. In den abgelaufenen beiden Spielzeiten war er leihweise bei Besiktas Istanbul im Einsatz.

Bei den Reds hatte Karius in diesem Sommer die Vorbereitung bestritten, sich dann aber trotz eines Vertrag bis 2022 für ein Intermezzo in Berlin entschieden. „Es war eine Option zu bleiben, weil du wegen der vielen Pokalspiele in England als Ersatztorwart deine Spielzeit bekommst“, sagte der 27-Jährige: „Für mich ist aber der Entschluss gereift, dass ich Woche für Woche im Tor stehen will.“ In Berlin liefert er sich nun ein Duell mit Andreas Luthe, der in den ersten Ligaspielen das Tor gehütet hatte.

Mit Liverpool hatte Karius 2018 den Tiefpunkt seiner bisherigen Karriere erlebt, als er im Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) mehrmals patzte. Karius ist der Meinung, dass er danach in seiner Heimat zu kritisch gesehen wurde. „Ich bin aus der ein oder anderen Situation auch gestärkt hervorgegangen“, sagte er: „Im Großen und Ganzen wurden hier in Deutschland einige Sachen zu negativ bewertet, aber das kann ich nicht ändern.“

Loris Karius wechselte im Sommer zu Union Berlin. ©SID PAUL ELLIS

Fotos: SID