„Konnte meinen Teil beitragen“: Kovac erhielt Champions-League-Prämie

Köln (SID) – Auch Ex-Trainer Niko Kovac hat vom Triple-Triumph seines ehemaligen Klubs Bayern München profitiert. „Ja, ich habe tatsächlich eine Champions-League-Prämie erhalten“, sagte der Kroate der Sport Bild. Kovac war im November gefeuert worden, stand aber noch bis Saisonende unter Vertrag. Mittlerweile trainiert der 48-Jährige die AS Monaco in der französischen Ligue 1.

Zum Erfolg seines Nachfolgers Hansi Flick meinte Kovac: „Das Triple werden nicht mehr viele Menschen schaffen, außer vielleicht auf der Playstation. Ich bin nicht neidisch auf Hansi, im Gegenteil: Ich habe ihn mit ins Boot geholt, also konnte ich am Ende doch meinen Teil beitragen.“

Bei seinem neuen Arbeitgeber ist Kovac nach einem positiven Coronatest derzeit zum Zuschauen verurteilt. „Die Leitung des Trainings übernimmt nun mein Bruder mit meinen weiteren Assistenten. Die Trainingsinhalte stimmen wir gemeinsam ab. Da alle Einheiten mitgefilmt werden, kann ich mir diese dann im Hotelzimmer anschauen“, berichtete der ehemalige Bundesligaprofi, dessen Bruder Robert zum Trainerstab gehört.

„Am Donnerstag wurde die komplette Mannschaft samt Trainer- und Betreuerstab getestet, und am Freitag bekam ich die Nachricht, dass ich positiv auf COVID-19 getestet wurde“, sagte Kovac: „Ich fühle mich gut und bin ohne Symptome.“

Bayern-Triple: Kovac sieht sich als Teil des Erfolgs. ©SID VALERY HACHE

Fotos: SID