Liverpool strauchelt in Newcastle – Tottenham-Fulham fällt aus

London (SID) – Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool zum Jahresausklang einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. Der englische Fußballmeister kam nur zu einem 0:0 bei Newcastle United, geht aber dennoch als Tabellenführer ins neue Jahr. Zuletzt hatte Liverpool bereits gegen Kellerkind West Bromwich Albion (1:1) Punkte liegen gelassen, nun könnte Manchester United am Freitag (21.00 Uhr/Sky) mit einem Sieg gegen Aston Villa mit Klopps Team gleichziehen.

Zuvor hatte das Coronavirus für weiteren Wirbel in der Premier League gesorgt. Das für Mittwochabend geplante Premier-League-Spiel zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Fulham wurde abgesagt, zuvor waren bei Fulham mehrere Spieler und Betreuer positiv getestet worden. „Wir wünschen allen Betroffenen eine rasche und gute Genesung“, teilten die Spurs mit. Ein neuer Termin soll noch gefunden werden.

Die Liga selbst schloss in einem am Mittwochabend veröffentlichten Statement aus, den Spielbetrieb trotz der Häufungen der Coronafälle zu unterbrechen. 

Im Verlauf des Monats konnten zuvor bereits zwei Spiele nicht ausgetragen werden. Am Montag wurde die Begegnung von Ex-Meister Manchester City beim FC Everton abgesagt. Auch das Duell von Newcastle United und Aston Villa Anfang Dezember fand nicht statt.

Trotz der aufwendigen Hygienemaßnahmen kommt es immer wieder zu Infektionen. Besonders die in Großbritannien entdeckte Mutation des Coronavirus bereitet Sorgen.

Jürgen Klopp muss sich über das nächste Remis ärgern. ©SID STU FORSTER

Fotos: SID