Löw nähert sich seiner EM-Elf – 100. Länderspiel für Neuer

Seefeld in Tirol (SID) – Bundestrainer Joachim Löw wird bei der Generalprobe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft  größtenteils seine geplante EM-Startelf auf den Platz bringen. „Es gibt noch zwei, drei Fragezeichen. Ich werde auch im Spiel sicher noch den einen oder anderen Wechsel vornehmen“, sagte Löw am Sonntag vor dem Duell mit Lettland am Montag in Düsseldorf (20.45 Uhr/RTL).

Die vier „Engländer“ sind nach dem Champions-League-Finale zwischen dem FC Chelsea und Manchester United (1:0) wieder dabei. „Alle sind einsatzbereit, aber wir müssen noch ein bisschen vorsichtig sein“, sagte Löw. Offensivspieler Kai Havertz, Chelseas Siegtorschütze, und Innenverteidiger Antonio Rüdiger in der erneut erwarteten Dreierkette werden ihre Plätze einnehmen, ohne dass die Rückkehrer Thomas Müller und Mats Hummels weichen müssen.

Im Mittelfeld kehrt Toni Kroos (Real Madrid) neben Joshua Kimmich, der bei der EM auch auf der rechten Außenbahn spielen könnte, in die Mannschaft zurück. Dort könnte Löw gegen Lettland dem Gladbacher Jonas Hofmann eine Chance geben: „Er ist außen sicherlich eine Variante.“ Links wird wohl wieder Robin Gosens spielen. Im Tor wird Manuel Neuer sein 100. Länderspiel absolvieren, das sicherte Löw ihm zu.

Am 15. Juni, erst vier Tage nach Turnierstart, geht es dann in München im ersten EM-Gruppenspiel gegen Frankreich. „Ich würde am liebsten sofort loslegen,“, sagte Matthias Ginter. – Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Deutschland: Neuer/Bayern München (35 Jahre/99 Länderspiele) – Hofmann/Borussia Mönchengladbach (28/3), Ginter/Borussia Mönchengladbach (27/39), Hummels/Borussia Dortmund (32/71), Rüdiger/FC Chelsea (28/40), Gosens/Atalanta Bergamo (26/6) – Kimmich/Bayern München (26/54), Kroos/Real Madrid (31/101) – Havertz/FC Chelsea (21/13), Müller/Bayern München (31/101), Gnabry/Bayern München (25/21). – Trainer: Löw

Lettland: Ozols/Riga FC (25/6) – Savalnieks/FK RFS (28/30), Cernomordijs/Riga FC (24/12), Oss/FC Lugano (30/18), Jurkovskis/Dundalk FC (24/17) – Emsis/FC Noah (25/8), Zjuzins/FK RFS (29/45) – Kamess/Riga FC (32/30), Ikaunieks/KuPS Kuopio (26/30), Ciganiks/Sorja Luhansk (24/20) – Uldrikis/FC Sion (23/23). – Trainer: Kazakevics

Schiedsrichter: Nikola Dabanovic (Montenegro)

Manuel Neuer steht vor seinem 100. Länderspiel. ©SID CHRISTOF STACHE

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de