Löw warnt: Spanien „sehr hoch einzuschätzen“

Stuttgart (SID) – Bundestrainer Joachim Löw warnt vor dem Auftakt in der Nations League vor dem Gegner Spanien. „Die Mannschaft ist sehr hoch einzuschätzen“, sagte der 60-Jährige vor dem Duell der Ex-Weltmeister am Donnerstag (20.45 Uhr/ZDF) in Stuttgart.

Was Löw besonders beeindruckt: Die seit elf Pflichtspielen ungeschlagenen Spanier haben ihr berühmtes „Tiki-Taka“ leicht modifiziert und sind dadurch noch unberechenbarer. „Die Spanier spielen nicht mehr ganz den Stil, den sie in ihrer ganz guten Zeit gespielt haben, als sie die Gegner mit ihren Kombinationen gnadenlos ausgespielt haben“, sagte der Bundestrainer. Heutzutage seien sie „auch über Flanken gefährlich“, hätten „gute Schützen aus der Distanz“ und „ein sehr gutes Pressing“.

Die DFB-Auswahl wartet seit 32 Jahren auf einen Pflichtspielsieg gegen Spanien. Damals hatte es ein 2:0 im Gruppenspiel bei der EM 1988 gegeben. Insgesamt ist die Bilanz in 24 Partien mit neun Siegen, acht Unentschieden und sieben Niederlagen relativ ausgeglichen.

Löw lobt Spanien vor Duell in der Nations League . ©SID THOMAS KIENZLE

Fotos: SID