Löw würdigt Hector: „Auf ihn konnte ich mich immer verlassen“

Köln (SID) – Nach Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff hat auch Bundestrainer Joachim Löw die Verdienste des aus der DFB-Elf zurückgetretenen Jonas Hector gewürdigt. „Wir alle bei der Nationalmannschaft sind dankbar für die positive Energie, die er uns stets gegeben hat. Er ist eine große Persönlichkeit, ein Vorbild an Loyalität und Fairness, ein absoluter Teamplayer“, sagte Löw bei dfb.de: „Seine Einstellung und Demut haben mich immer sehr beeindruckt – auf und neben dem Platz. Auf ihn konnte ich mich immer verlassen.“

Hector (30), Kapitän des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln, sei vor den Länderspielen im September auf Löw zugekommen. „Wir hatten ein sehr gutes, vertrauliches und persönliches Gespräch. Ich habe großen Respekt vor ihm und seiner Entscheidung“, sagte der Weltmeistertrainer von 2014.

Bierhoff hatte am Donnerstag dem Linksverteidiger „großen Respekt“ für dessen Entschluss gezollt: „Neben all seinen sportlichen Qualitäten haben wir an ihm stets auch seinen tollen Charakter, seine Unaufgeregtheit und sein Vertrauen geschätzt. Mit Jonas konnte man auch reflektiert über Themen abseits des Fußballs sprechen. Er hat nie vergessen, wo er herkommt, und die Werte unserer Mannschaft gelebt.“

Hector hatte nach seinem Debüt am 14. November 2014 (4:0 in der EM-Qualifikation gegen Gibraltar) 42 weitere Male für Deutschland gespielt, stets in der Startelf. Sein letzter Einsatz war am 19. November 2019 gegen Nordirland (6:1), insgesamt erzielte er drei Tore und gab zwölf Torvorlagen.

Hector (l.) beendete seine Nationalmannschaftskarriere. ©FIRO/SID

Fotos: SID