Mainz erhöht Stadionkapazität – Anwendung der Regel „2G plus“

Mainz (SID) – Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 plant bei Heimspielen künftig wieder mit einer Stadionkapazität von 25.000 Fans. Das teilten die Rheinhessen am Montag mit. Möglich wird dies durch die Anwendung der Regel „2G plus“ aus der Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die Geimpften und Genesenen wieder mehr Freiräume ermöglicht.

Im Heimspiel gegen Union Berlin am 3. Oktober sollen große Teile der Mainzer Arena erstmals wieder für Geimpfte und Genesene ohne Einschränkungen zur Verfügung stehen. Demnach entfallen die Maskenpflicht und Abstandsregeln, Eintrittskarten müssen nicht mehr personalisiert werden. Zudem werden die Stehplätze wieder geöffnet.

Auf einzelnen Tribünen sollen Zuschauerinnen und Zuschauer weiter im Schachbrettmuster sitzen, um Abstand halten zu können. Nur in diesen Bereichen erhalten abhängig von der geltenden Warnstufe maximal 1000 getestete Fans Zutritt.

2G-Regel: Mainz 05 darf vor 25.000 Zuschauern spielen. ©SID KAI PFAFFENBACH

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de