ManCity: Mendy in Untersuchungshaft

London (SID) – Der französische Fußball-Nationalspieler Benjamin Mendy bleibt in Untersuchungshaft. Dies entschied ein Gericht im englischen Chester nach einer Anhörung am Freitag. Dem 27-Jährige werden Vergewaltigung in vier Fällen sowie ein weiterer sexueller Übergriff zur Last gelegt. Die Vorfälle sollen zwischen Oktober 2020 und August 2021 stattgefunden haben.

Bereits am Donnerstag war Mendy von seinem Klub Manchester City suspendiert worden. „Die Angelegenheit ist Gegenstand eines gerichtlichen Verfahrens und der Klub kann daher keine weiteren Stellungnahmen abgeben, bis dieses Verfahren abgeschlossen ist“, teilte City dazu mit.

Nach Vergewaltigungsvorwürfen: Mendy in U-Haft. ©SID OLI SCARFF

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de