Medien: Lewandowski-Team Polen will Cannavaro als Trainer verpflichten

Köln (SID) – Der polnische Fußball-Verband will offenbar den Italiener Fabio Cannavaro als neuen Nationalcoach verpflichten. Ein Vertrag bis 2024 und zwei Millionen Euro Gehalt pro Jahr wurden dem 48-jährigen Cannavaro angeboten, berichtete die Gazzetta dello Sport.

Der Kapitän der italienischen Weltmeistermannschaft von 2006 würde damit Trainer von Polens Superstar und Weltfußballer Robert Lewandowski von Bayern München. Der Torjäger zeigte sich laut Gazzetta begeistert über Cannavaro und soll dem Verband sogar die Empfehlung gegeben haben, den einstigen Weltklasse-Abwehrspieler als Cheftrainer unter Vertrag zu nehmen.

Weiteres  Liverpool gewinnt und verringert Rückstand auf ManCity

Der Neapolitaner Cannavaro hatte bereits ein Angebot seitens des iranischen Verbandes erhalten, die Verhandlungen hatten sich nicht konkretisiert. Cannavaro war zwischen 2018 und 2019 Interimstrainer der chinesischen Nationalelf. Davor hatte er die chinesischen Klubs Guangzhou Evergrande und Tianjin Quanjian trainiert. Auch Al-Nasr aus Saudi-Arabien hatte Cannavaro bereits betreut.

Fabio Cannavaro könnte Nationaltrainer Polens werden. ©SID STR

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Fussballsassie
Letzte Artikel von Fussballsassie (Alle anzeigen)
Weiteres  Bayer holt Iraner Azmoun zur neuen Saison