Medien: Messi gerät mit bolivianischem Betreuer aneinander

Köln (SID) – Nach dem mühsamen 2:1 (1:1)-Erfolg in der WM-Qualifikation gegen Bolivien ist Argentiniens Fußball-Superstar Lionel Messi offenbar mit einem bolivianischen Betreuer aneinandergeraten. Wie mehrere Medien berichten, kam es zum Disput mit Physiotherapeut Lucas Nava. 

„Was ist dein Problem, Glatzkopf?“, soll Messi in Navas Richtung gefaucht haben. Auch kurze Zeit später war der Ärger noch nicht verraucht. „Du hast das ganze Spiel hindurch geschrien, du Idiot“, setzte Messi seine Schimpftirade fort: „Warum machst du Ärger? Von der Bank schreist du nur rum.“ 

Nava verteidigte sich später und sagte, er habe „nur versucht, die anderen zu trennen, damit niemand eine Rote Karte bekommt“, wird Nava von Ole zitiert. Er respektiere Messi „wie jeden argentinischen Spieler und wie jeden Menschen auf dieser Erde“. 

In den Sozialen Medien wurde der Disput schnell aufgegriffen, auch Messis Nationalmannschaftskollege Sergio Agüero, der aktuell noch verletzt ist, meldete sich zu Wort und schrieb bei Instagram: „Verpass‘ ihm einen auf die Glatze!“

Messi geriet in einen Disput mit Boliviens Betreuer Nava. ©JUAN KARITA/POOL/AFP JUAN KARITA

Fotos: SID