Medien: NRW will Finalturnier der Europa League austragen

Köln (SID) – Das Finalturnier der Europa League könnte möglicherweise in Nordrhein-Westfalen stattfinden. Nach Informationen des Sportbuzzer will sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit Gelsenkirchen, Düsseldorf und Köln bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) bewerben. Dortmund und Mönchengladbach sollen demnach eine Anfrage des DFB abgelehnt haben. Der endgültige Beschluss wird bei der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am 17. und 18. Juni gefasst.

Zuvor gehörte Frankfurt mit seiner Umgebung bis nach Mainz und Sinsheim zu den Kandidaten für die Ausrichtung des Finalturniers der Champions oder Europa League.

Dass in der Champions League nach den verbleibenden vier Achtelfinal-Rückspielen sämtliche ausstehenden Paarungen im üblichen Format mit Hin- und Rückspiel ausgetragen werden, ist aufgrund des engen Zeitfensters in diesem Jahr praktisch ausgeschlossen. Ein Blitzturnier mit K.o.-Spielen ohne Zuschauer wäre eine mögliche Lösung.

NRW hätte einen klaren Vorteil: Alle drei Austragungsorte befinden sich in einem Bundesland. Frankfurt (Hessen), Mainz (Rheinland-Pfalz) und Sinsheim (Baden-Württemberg) liegen in drei verschiedenen Bundesländern und haben unterschiedliche Hygienebestimmungen.

Europa-League-Turnier könnte in NRW stattfinden. ©firo Sportphoto/SID firo Sportphoto
Europa-League-Turnier könnte in NRW stattfinden. ©firo Sportphoto/SID firo Sportphoto