Medien: Real gibt Eden Hazard ab, um Haaland zu holen

Köln (SID) – Die Gerüchteküche im spanischen Fußball brodelt heftig, im Mittelpunkt steht einmal mehr Ausnahmespieler Erling Haaland (21) vom Bundesligisten Borussia Dortmund. Laut spanischen Medienberichten soll der norwegische Torjäger im kommenden Sommer unbedingt zu den Königlichen von Real Madrid wechseln.

Dafür will sich Real vom belgischen Starstürmer Eden Hazard (30) trennen, der die hochgesteckten Erwartungen bislang in der spanischen Hauptstadt nicht erfüllte. Es wird über eine Rückkehr von Hazard, dessen Bruder Thorgan beim BVB spielt, zu Champions-League-Sieger FC Chelsea mit Teammanager Thomas Tuchel spekuliert.

Angeblich soll das Jahressalär von Eden Hazard bei den Madrilenen 30 Millionen Euro betragen. Im Sommer 2019 war Eden Hazard für 115 Millionen Euro Ablöse von Chelsea zu Real gewechselt.

Haalands Vertrag bei den Schwarz-Gelben läuft noch bis 30. Juni 2024. Laut Medienberichten soll er im kommenden Sommer laut einer Klausel für 75 Millionen Euro Ablöse vorzeitig wechseln können. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte allerdings zuletzt im Sport1-Doppelpass offen gelassen, ob Haaland überhaupt eine Ausstiegsklausel besitzt. 

Real will außerdem Frankreichs Weltmeister Kylian Mbappe (22) von Paris St. Germain verpflichten. Dessen Vertrag läuft am 30. Juni kommenden Jahres aus, er wäre damit ablösefrei.

Hazard könnte für Haaland Platz machen müssen. ©SID GABRIEL BOUYS

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de