Nach Abstieg: Baumgart bleibt Trainer in Paderborn

Paderborn (SID) – Steffen Baumgart bleibt auch nach dem Bundesliga-Abstieg Trainer des SC Paderborn. Der Coach werde seinen bis 2021 datierten Vertrag erfüllen, teilte der SCP am Montag nach einer „gründlichen Analyse“ der Saison mit. Der 48-Jährige hatte Paderborn 2017 übernommen und 2019 zum Aufstieg geführt, stieg mit nur 20 Punkten aber umgehend wieder ab.

Fabian Wohlgemuth, Geschäftsführer Sport der Ostwestfalen, hatte zuvor das Gespräch mit Baumgart gesucht. „Nach einem sportlichen Abstieg können wir nicht unvermittelt zur Tagesordnung übergehen. Es geht um die Zukunftsfähigkeit und eine Verbesserung unserer Wettbewerbsfähigkeit. Gemeinsam mit Steffen Baumgart werden wir nun die Planung für die Zweitliga-Saison 2020/2021 vorantreiben“, sagte Wohlgemuth.

Baumgart selbst betonte derweil seine Verbundenheit zum Fußball-Standort Paderborn. „Der SCP07 ist nicht nur ein Arbeitgeber für mich, dieser Verein ist mir in den vergangenen Jahren sehr ans Herz gewachsen. Für mich steht es außer Frage, dass ich meinen Vertrag erfüllen möchte. Wir stehen vor der Aufgabe, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen, die in der 2. Bundesliga eine gute Rolle spielen kann“, wurde er in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Steffen Baumgart geht mit Paderborn in die 2. Liga. ©FIRO/SID

Fotos: SID