Nach Liverpools 2:7: Klopps Frustverarbeitung per SMS

London (SID) – Mit einer SMS hat sich Teammanager Jürgen Klopp seinen Frust über die 2:7-Pleite des englischen Fußball-Meisters FC Liverpool vor der Länderspielpause bei Aston Villa von der Seele getextet. „Die Nacht nach dem Spiel war nicht die beste. Am Morgen musste ich mit meinen Spielern sprechen, aber sie waren ja nicht da. Also habe ich ihnen eine lange, lange Textnachricht geschrieben, und danach ging es mir besser, weil es raus war“, erzählte Klopp in einem BBC-Gespräch.

Die erste Saisonpleite hatte die „Reds“ tief erschüttert. So hoch hat der frühere Champions-League-Sieger in der rund 30-jährigen Premier-League-Geschichte noch nie verloren, zuletzt gab es ein 2:7 vor 57 Jahren bei Tottenham Hotspur. Auch in Klopps Trainer-Laufbahn ist es ein Tiefpunkt: Seine zuvor höchste Niederlage auf der Bank des FSV Mainz 05 war vor 14 Jahren ein 1:6 gegen Werder Bremen. 

Gelegenheit zur Wiedergutmachung bekommen Klopp und seine Mannschaft am Samstag. Im Merseyside-Derby muss Liverpool beim Lokalrivalen FC Everton antreten.

Nach Liverpools 2:7: Klopps Frustverarbeitung per SMS. ©SID BARBARA GINDL

Fotos: SID