Nach Saisonabbruch in der 2. Frauen-Bundesliga: Bremen und Meppen steigen auf

Nach dem Saisonabbruch in der 2. Fußball-Bundesliga der Frauen stehen Werder Bremen und der SV Meppen als Aufsteiger ins Oberhaus fest. Gemäß der Entscheidung beim außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag rücken Werder als klarer Tabellenführer nach 16 Spieltagen und der Vierte aus dem Emsland in der neuen Saison auf.

Die zweitplatzierte Reserve des VfL Wolfsburg und die U20 der TSG Hoffenheim auf Rang drei waren nicht aufstiegsberechtigt, weil die Erstvertretungen der Klubs bereits in der Eliteliga spielen.

Während die Bundesliga-Aufsteiger am grünen Tisch ermittelt wurden, legte der DFB fest, den Abstieg aus der 2. Liga für diese Saison auszusetzen. In der 1. Frauen-Bundesliga soll der Ball ab dem 29. Mai wieder rollen.

SID

Letzte News

Aktuelle News

Medien: TSG an Breitenreiter interessiert

Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Sinsheim (SID) – Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Nach Informationen des kicker könnte der 48-Jährige, der den FC Zürich zur Schwizer Meisterschaft geführt … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Relegation: Hertha-Coach Magath vor Rückspiel beim HSV optimistisch

Felix Magath sieht Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag beim Hamburger SV psychologisch im Vorteil. Berlin (SID) – Ungeachtet des Rückstands aus dem Hinspiel sieht Felix Magath Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) beim Hamburger SV psychologisch betrachtet … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Eintracht-Kapitän Rode fordert Verstärkungen

Kapitän Sebastian Rode vom Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt fordert mit Blick auf die kommende Saison weitere personelle Verstärkungen. Frankfurt am Main (SID) – Kapitän Sebastian Rode vom Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt fordert mit Blick auf die kommende Saison des Fußball-Bundesligisten in der Champions League weitere personelle Verstärkungen. „Damit dann nicht wieder die … [Weiterlesen]