Nach Theater in Barcelona: Messi äußert sich versöhnlich

Köln (SID) – Weltfußballer Lionel Messi ist beim FC Barcelona nach dem lautstarken Streit um seinen Verbleib offenbar um eine Entspannung der Lage bemüht. Er wolle „nach all den Unstimmigkeiten gerne einen Punkt hinter die Sache machen“, sagte der 33-Jährige im Interview mit der katalanischen Tageszeitung Sport: „Wenn ich Fehler gemacht habe, dann nur, um Barca stärker und besser zu machen.“

Dies sei seine Botschaft an die Fans des spanischen Großklubs: „Es soll kein Zweifel daran bestehen, dass ich alles nur im Sinne des Vereins tun wollte.“ Alle, die hinter dem FC Barcelona stünden, „müssen zusammenhalten. Das Beste wird noch kommen.“

Der Argentinier hatte den Klub, bei dem er seit seiner Jugend zum Superstar aufgestiegen war, im Sommer unbedingt verlassen wollen. Dies zerschlug sich nach einem öffentlichen Schlagabtausch. Messi verkündete, seinen bis 2021 laufenden Vertrag zu erfüllen, legte anschließend allerdings nach und übte heftige Kritik vor allem an Klub-Präsident Josep Maria Bartomeu.

Sportlich fand Messi zum Ligastart schnell in die Spur. Am vergangenen Wochenende traf er beim ungefährdeten 4:0 gegen den FC Villarreal per Foulelfmeter.

Versöhnliche Töne: Lionel Messi. ©SID JOSEP LAGO

Fotos: SID