Nagelsmann kontert Söder: „Keine Entscheidung aus dem Bauch heraus“

Leipzig (SID) – Trainer Julian Nagelsmann von Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat die bevorstehende Rückkehr der Fans erneut begrüßt und die Kritik von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder zurückgewiesen. Das Gesundheitsamt Leipzig hatte RB erlaubt, zum Saisonstart der Fußball-Bundesliga am 20. September gegen den FSV Mainz 05 8500 ins Stadion zu lassen.

„Grundsätzlich finde ich es ein gutes Zeichen für alle, dass wir ein Stück zur Normalität zurückkehren“, sagte Nagelsmann. Man habe in Sachsen und Leipzig ja auch nicht so viele Infizierte. „Und das ist ja keine Entscheidung aus dem Bauch heraus, die ist ja auch wissenschaftlich begründet“, meinte der RB-Coach.

Söder hatte den Funke-Medien gesagt, dass RB Leipzig mit der Rückkehr der Fans „kein gutes Signal“ gesendet habe. „Das führt zu einer erheblichen Wettbewerbsverzerrung unter den Vereinen, wenn nur an bestimmten Spielorten einheimische Fans ins Stadion dürfen“, sagte der CSU-Politiker.

Nagelsmann glaubt, dass die Debatte nicht ganz frei von Neid ist. Zuletzt habe es bei der Frage, „ob ein Restaurant oder ein Einzelhandel aufmachen darf, auch eine Neiddiskussionen gegeben“, sagte Nagelsmann, „die ich nicht ganz nachvollziehen kann. Wenn zwei Restaurants offen haben, ist es doch besser, als wenn keins geöffnet hat“, meinte Nagelsmann.

Nagelsmann freut sich auf die Rückkehr der Zuschauer . ©FIRO/SID

Fotos: SID