Nagelsmann: Talent-Entwicklung bei RB muss „sehr schnell gehen“

Leipzig (SID) – Laut Trainer Julian Nagelsmann haben die Talente bei RB Leipzig nur wenig Zeit zum Reifen. „Es ist ein Trugschluss zu glauben, als 18 Jahre alter Spieler hat man drei oder vier Jahre Zeit, sich zu entwickeln. Das ist mir relativ scheiß egal, ich will mal einen Titel gewinnen – und die Spieler grundsätzlich auch. Deshalb muss die Entwicklung sehr, sehr schnell gehen“, sagte Nagelsmann (32) vor dem Auswärtsspiel am Motag (20.30 Uhr/DAZN und Amazon) beim 1. FC Köln.

Die Philosophie von RB Leipzig ist ein Hochgeschwindigkeitsfußball mit jungen und hochtalentierten Spielern, „das wird sich auch nicht großartig ändern“, betonte Nagelsmann. Um damit aber um Titel mitzuspielen, brauche man absolute Top-Talente, „die auch die Fähigkeit haben, ihr Potenzial auf den Acker zu bekommen – und zwar nicht erst in drei, vier Jahren, sondern möglichst schnell.“

Ansonsten, so Nagelsmann, „gewinnst du keinen Titel. Dann ist es immer so, dass du sie drei, vier Jahre ausbildest, und dann gehen sie zu diesem Klub, der Titel gewinnen kann.“

Talent allein schlage sich zudem nicht immer in Leistung nieder, so der RB-Trainer: „Leistung ist immer Potenzial minus Störgrößen.“ Bei jüngeren Spielern seien die Störgrößen stärker ausgeprägt, weil ihnen noch die Konstanz und der Erfahrungsschatz fehle.

Letzte News

Aktuelle News

Bild: Favre kehrt nach Gladbach zurück

Lucien Favre kehrt nach Informationen der Bild-Zeitung zum Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zurück. Mönchengladbach (SID) – Lucien Favre kehrt nach Informationen der Bild-Zeitung zum Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zurück. Der 64-Jährige soll als Nachfolger von Adi Hütter einen Zweijahresvertrag erhalten und schon am Sonntag vorgestellt werden. Das dementierte ein Klubsprecher am Freitag … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Bierhoff: Lewandowski-Abschied könnte Liga spannender machen

DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht im Falle eines Weggangs von Robert Lewandowski von Bayern München die Chance auf eine ausgeglichenere Bundesliga. Köln (SID) – DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht im Falle eines Weggangs von Robert Lewandowski vom deutschen Rekordmeister Bayern München die Chance auf eine ausgeglichenere Fußball-Bundesliga. „Vielleicht könnte sein Abschied auch … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Unwettergefahr: Pokalfinale der Junioren vorverlegt

Das DFB-Pokalfinale der Junioren zwischen den U19-Mannschaften des VfB Stuttgart und von Borussia Dortmund ist wegen Unwettergefahr vorverlegt worden. Potsdam (SID) – Das DFB-Pokalfinale der Junioren zwischen den U19-Mannschaften des VfB Stuttgart und von Borussia Dortmund ist wegen Unwettergefahr um eine Stunde vorverlegt worden. Die Begegnung im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion wird … [Weiterlesen]