Napoli-Spieler verbringen zweiwöchige Quarantäne im Hotel

Köln (SID) – Für die Spieler des italienischen Fußball-Erstligisten SSC Neapel hat am Dienstag eine zweiwöchige Quarantäne begonnen. Die Profis zogen sich in ein Hotel unweit ihres Trainingslagers in Castel Volturno unweit von Neapel zurück, wo sie die zweiwöchige Isolierung verbringen werden, nachdem der polnischen Mittelfeldspieler Piotr Zielinski und der Mazedonier Eljif Elmas positiv auf COVID-19 getestet wurden. 

Die Profis werden in dieser Zeit unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren, teilte der Klub mit. Neapel droht ein 0:3 wegen Nichtantretens beim am Sonntag geplanten Serie-A-Spiel gegen Juventus Turin, denn die lokalen Gesundheitsbehörden untersagten dem Team nach den Infektionsfällen die Abreise zum Spiel nach Turin. 

Die Liga hatte das Spiel gemäß Statuten nicht abgesagt. Demnach dürfen Spiele erst verlegt werden, wenn einem Klub nach COVID-19-Erkrankungen weniger als 13 Profis zur Verfügung stehen oder zehn Corona-Fälle in einer Woche auftreten.

Neapels Klubchef Aurelio De Laurentiis forderte in einem Schreiben an Gesundheitsminister Roberto Speranza die Regierung auf, in diesem Fall zu intervenieren. Neapel habe sich strikt an die Anti-COVID-19-Vorschriften gehalten und dürfe deshalb nicht bestraft werden. Ein Beschluss des Sportgerichts zum Streit zwischen Neapel und Juve über die Wertung der Begegnung wird im Laufe dieser Woche erwartet. 

Wegen der Pandemie musste am Samstag bereits die Begegnung des dritten Spieltags zwischen dem FC Genua 93 und dem FC Turin verlegt werden. 17 Profis wurden bei dem Genueser Klub positiv getestet.

Nach der Absage am Sonntag muss das Team in Quarantäne. ©SID FILIPPO MONTEFORTE

Fotos: SID