Niederlande: Unmut über Corona-Pause der Frauen-Ehrendivision

Köln (SID) – Die Unterbrechung der Frauenfußball-Ehrendivision durch die verschärften Corona-Vorschriften in den Niederlanden hat beim nationalen Verband für Unmut gesorgt. Der KNVB widersprach der Einstufung der Frauen-Meisterschaft als Amateursport, für den der neue Teil-Lockdown gilt.

„Wir kämpfen für die Position des Frauenfußballs im Hochleistungssport“, sagte KNVB-Sprecher Jan Dirk van Zee und kündigte entsprechende Gespräche mit dem zuständigen Ministerium für Sport und Gesundheit an.

Der Verband sieht die Vorbereitung seiner Nationalspielerinnen auf anstehende Länderspiele gefährdet. Außerdem befürchtet der KNVB durch die Saisonunterbrechung Probleme für die Topklubs Ajax Amsterdam und PSV Eindhoven in der Champions League.

Die Ehrendivision und zweite Liga der Männer können ihren Spielbetrieb als Profis im Gegensatz zu den Frauen fortsetzen. Beide Spielklassen haben in Eigenregie zusätzliche Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergriffen. 

Die Frauen-Ehrendivision ist vorerst unterbrochen. ©SID FRANCK FIFE

Fotos: SID