Nordmazedonien verspielt Sieg in Island

Köln (SID) – Deutschland-Schreck Nordmazedonien hat die zwischenzeitliche Tabellenführung in der WM-Qualifikation verspielt. Das Überraschungsteam, das die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im März sensationell 2:1 besiegt hatte, gab am Sonntag in Island beim 2:2 (1:0) eine 2:0-Führung aus der Hand. Mit einem Sieg hätten die Nordmazedonier in der deutschen Qualifikationsgruppe J für knapp drei Stunden Platz eins übernommen.

Darko Velkovki (11.) brachte die Gäste in Reykjavik in Führung. Der Abwehrspieler profitierte von einem Fehler von Torhüter Alex Runarsson, der den Ball unter seinem Körper durchrutschen ließ. Ezgjan Alioski (54.), der das 1:0 per Eckball vorbereitet hatte, erhöhte kurz nach der Pause. Beim Anschlusstreffer durch Brynjar Bjarnason (78.) patzte Keeper Stole Dimitrievski. Der zwei Minuten zuvor eingewechselte Andri Gudjohnsen (84.) glich noch aus.  

Nordmazedonien hatte bei seiner EM-Premiere im Sommer alle drei Vorrundenspiele verloren. Island, das am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr) erneut in Reykjavik auf Deutschland trifft, bleibt Vorletzter vor dem krassen Außenseiter Liechtenstein.

Nordmazedonien lediglich mit Remis gegen Island. ©FIRO/SID

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de