Özil nicht in Arsenals Europa-League-Kader

Köln (SID) – Ex-Weltmeister Mesut Özil muss beim englischen Fußball-Spitzenklub FC Arsenal offenbar den nächsten Nackenschlag verkraften. Britischen Medienberichten zufolge gehört der 31-Jährige nicht zum 25-köpfigen Kader der Gunners für die Europa-League-Gruppenphase. Die offizielle Spielerliste des Londoner Klubs war am Mittwochabend nach dem Meldeschluss am Vortag um 24.00 Uhr noch nicht veröffentlicht. 

Özil hat seit Monaten bei Arsenals Teammanager Mikel Arteta sportlich – trotz eines persönlich guten Verhältnisses – einen schweren Stand. Seinen bislang letzten Einsatz für den Ex-Meister bestritt der ehemalige Nationalspieler Anfang März noch vor der Corona-Unterbrechung. Seit Ende Juni stand Özil auch nicht mehr in Artetas Aufgeboten. 

Der Vertrag des gebürtigen Gelsenkircheners läuft am Saisonende aus. Die Vereinsführung will den Spitzenverdiener der Mannschaft – Özil kassiert 350.000 Pfund pro Woche – schon seit geraumer Zeit abgeben, allerdings scheiterten diese Bemühungen bislang an Özils Ablehnung eines vorzeitigen Vereinswechsels.

Özil steht nicht im Europa-League-Kader von Arsenal. ©SID ADRIAN DENNIS

Fotos: SID