Offenbar rassistischer Vorfall in Brasiliens Fußball

Rio de Janeiro (SID) – In der brasilianischen ersten Fußball-Liga ist es am Sonntag offenbar zu einem rassistischen Vorfall gekommen. Beim Spiel zwischen Flamengo aus Rio de Janeiro und EC Bahia (4:3) soll Bahias Mittelfeldspieler Juan Pablo Ramirez gegenüber Flamengos Mittelfeldakteur Gerson „Halt die Klappe, du Schwarzer“ gesagt haben.

„Ich ging zu ihm hin, um mit ihm zu sprechen. Das hat er geantwortet“, sagte Gerson nach dem Spiel: „Ich habe nie darüber gesprochen (Rassismus im Fußball, d. Red.), da ich bislang nie davon betroffen war. Aber das werde ich nicht akzeptieren.“ 

Der brasilianische Fußballverband CBF forderte nach den Anschuldigungen des Brasilianers den Obersten Sportgerichtshof STJD dazu auf, „sofort“ eine Untersuchung einzuleiten.

Ramirez bestreite die Vorwürfe „vehement“, hieß es in einem Statement seines Vereins. Zudem bekomme der Kolumbianer die Möglichkeit „sich gegen solche schwerwiegenden Anschuldigungen zu verteidigen“. Bis dahin sei er aber von allen Aktivitäten der Mannschaft ausgeschlossen. „Der Verein versteht, dass es wesentlich und unverzichtbar ist, dass die Stimme des Opfers in solchen Fällen überwiegt“, hieß es weiter.

Die Mehrheit der brasilianischen Vereine haben mittlerweile ihre Solidarität mit Gerson ausgedrückt und Rassismus jeglicher Art verurteilt. „Jedes rassistische Verhalten im Fußball muss angeprangert und bekämpft werden“, schrieb Ligakonkurrent FC Sao Paulo auf Twitter.

Ramirez (r.) wohl an rassistischem Vorfall beteiligt. ©SID JUAN BARRETO

Fotos: SID