Ohne Guardiola: ManCity mit Pflichtsieg im FA-Cup

Köln (SID) – Trotz zahlreicher Coronafälle ist Manchester City mühelos in die vierte Runde des FA-Cups eingezogen. Ohne Teammanager Pep Guardiola, der wegen eines positiven Coronatests in Quarantäne ist, gewann Englands Fußballmeister 4:1 (2:0) beim Viertligisten Swindon Town.

Unter Manchesters Torschützen war auch Nationalspieler Ilkay Gündogan (59.), der per Freistoß erfolgreich war. Die übrigen Treffer erzielten Bernardo Silva (14.), Gabriel Jesus (28.) und Cole Palmer (82.). Für den Underdog traf Harry McKirdy (78.).

ManCity musste wegen Corona-Infektionen auf insgesamt sieben Spieler verzichten. An Guardiolas Stelle stand Co-Trainer Rodolfo Borrell an der Seitenlinie.

Weiteres  3. Liga: Löwen am 16. Februar gegen Türkgücü

FA-Cup: Ilkay Gündogan trifft für Manchester City. ©SID ADRIAN DENNIS

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Fussballsassie
Letzte Artikel von Fussballsassie (Alle anzeigen)
Weiteres  USA und Kanada auf WM-Kurs - Mexiko hofft