Ohne Pochettino: PSG müht sich in Angers zum Sieg – Auch Kehrer positiv getestet

Köln (SID) – Ohne den positiv getesteten Trainer Mauricio Pochettino und den ebenfalls von COVID-19 betroffenen Ex-Schalker Thilo Kehrer hat der französische Fußball-Meister Paris St. Germain trotz einer über weite Strecken schwachen Leistung drei Punkte in der Ligue 1 eingefahren. Einen Tag nach dem positiven Coronatest beim Argentinier setzte sich PSG bei SCO Angers glücklich mit 1:0 (0:0) durch. Bei Kehrer war zuvor bereits ein positiver Befund festgestellt worden.

Da am Sonntagabend Olympique Lyon gegen den FC Metz 0:1 (0:0) verlor, steht Paris nach dem 20. Spieltag mit 42 Punkten an der Spitze. Zweiter ist OSC Lille (42) vor Lyon (40).

Für die Entscheidung im Dauerregen von Angers sorgte Layvin Kurzawa, der Verteidiger traf in der 70. Minute nach einem missglückten Klärungsversuch für Paris, das nicht überzeugen konnte und insgesamt harmlos agierte.

Wegen der Isolation Pochettinos, Nachfolger von Thomas Tuchel, betreuten seine Assistenten Jesus Perez und Miguel D’Agostino die Mannschaft. „Wir standen mit Mauricio in Kontakt, er hat zu den Spielern vor dem Spiel via Video im Hotel gesprochen“, berichtete Perez.

Kurzawa traf zum PSG-Sieg. ©SID JEAN-FRANCOIS MONIER

Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin. Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*