Quarantäne angeordnet: Osnabrück beantragt Spielverlegung gegen Darmstadt

Osnabrück (SID) – Fußball-Zweitligist VfL Osnabrück hat wegen der angeordneten Quarantäne eines Großteils der Mannschaft eine Verlegung des für Sonntag geplanten Heimspiels gegen Darmstadt 98 beantragt. Wie die Niedersachsen mitteilten, müssten nach zwei positiven COVID-19-Tests innerhalb des Kaders zahlreiche Spieler auf Anordnung des lokalen Gesundheitsamts bis zum 21. Oktober in häuslicher Isolation bleiben. 

Laut Spielordnung ist eine Absage möglich, sobald nicht mindestens 15 Spieler einsatzfähig sind. Dies sei durch die angeordneten Maßnahmen der Fall, teilte der VfL mit. Stimmt die Deutsche Fußball Liga (DFL) dem Antrag auf Spielabsetzung zu, wäre es in der 2. Bundesliga nach der Begegnung Hamburger SV gegen Erzgebirge Aue bereits das zweite Saisonspiel, dass an den ersten vier Spieltagen wegen positiver Coronatests verschoben werden muss.

Die beiden betroffenen Profis zeigen nach Vereinsangaben weiter keinerlei Krankheitssymptome. Das für Montag angesetzte Mannschaftstraining war nach den positiven Tests bereits vorsorglich abgesagt worden.

Osnabrück beantragt Spielverlegung gegen Darmstadt. ©VFL OSNABRÜCK/VFL OSNABRÜCK

Fotos: SID