Rauswurf an Heiligabend: PSG trennt sich offenbar von Tuchel

Entlassung Thomas Tuchel

Paris (SID) – Der französische Fußballmeister Paris St. Germain hat sich an Heiligabend offenbar von seinem deutschen Trainer Thomas Tuchel getrennt. Einen Tag nach dem 4:0 (1:0)-Sieg gegen Abstiegskandidat Racing Straßburg wurde der 47-Jährige entlassen, das berichten L’Equipe, der Radiosender RMC und die Bild-Zeitung. Der Klub war von der Nachrichtenagentur AFP für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Der Argentinier Mauricio Pochettino soll Nachfolger werden.

Der frühere Mainzer und Dortmunder Bundesliga-Coach hatte den Posten zur Saison 2018/19 übernommen. Paris holte unter Tuchel zwei Meistertitel, dazu triumphierte der Klub im Pokal und Ligapokal. In der abgelaufenen Saison verlor PSG das Finale in der Champions League gegen Bayern München (0:1).

Tuchels Vertrag lief noch bis Sommer. PSG um die Superstars Neymar, Kylian Mbappe und Angel di Maria ist in der Ligue 1 derzeit mit einem Punkt Rückstand zu Olympique Lyon und OSC Lille Tabellendritter. Im Achtelfinale der Champions League trifft der Hauptstadtklub auf den FC Barcelona.

PSG entlässt offenbar Thomas Tuchel. ©SID FRANCK FIFE

Fotos: SID