RB Leipzig gewinnt gegen Hoffenheim und marschiert weiter

In der Fußball Bundesliga konnte RB Leipzig den nächsten Sieg einfahren. Gegen TSG Hoffenheim setzten sie sich 3:1 durch und haben verdient gewonnen. Vor 38.407 Zuschauer in der Red Bull Arena traf an diesem Tag Timo Werner doppelt. Der Stürmer hat einen Lauf und trifft aus fast allen Lagen und Situationen.

Timo Werner nach dem Spiel:

„In der ersten Halbzeit haben wir etwas gewackelt, sind dann aber im zweiten Abschnitt wieder konzentrierter zu Werke gegangen. Der Doppelpack freut mich natürlich, ich hätte heute aber noch das eine oder andere Tor mehr machen können.“

Ex-Hoffenheim Trainer Julian Nagelsmann, der jetzt bei RB Leipzig unter Vertrag steht nach dem Spiel:

„Wir sind gut in die Partie gekommen. Nach der Führung haben wir aber nicht mehr gut verteidigt. So war die TSG plötzlich voll im Spiel. Die zweite Halbzeit war dann besser, da wir wieder einen besseren Zugriff bekommen haben.“

Die Tore zwischen RB Leipzig und TSG Hoffenheim

Timo Werner erzielt ganz locker in der 11. Spielminute das 1:0 für RB Leipzig. Bis dahin waren die Leipziger klar die bessere Mannschaft. In der 51. Minute reißt Stefan Posch Werner um, es gibt Elfmeter. Diesen verwandelt Timo Werner selbst und erhöht auf 2:0 für die Bullen. In der 83. Minute erzielt Marcel Sabitzer das 3:0 durch ein Abpraller-Tor. Zunächst rettet Keeper Baumann klasse gegen Nkunku, doch den Abpraller schiebt Sabitzer flach ein.

In der 89. Spielminute erzielte Ermin Bicakcic noch den Ehrentreffer zum 1:3. Spielende.

In der Tabelle der Bundesliga stehen die Leipziger auf dem zweiten Tabellenplatz. Hinter Borussia Mönchengladbach die gegen Rekordmeister Bayern München 2:1 gewonnen haben.

Schiedsrichter:
Deniz Aytekin (Oberasbach)

Tore:
1:0 Werner 11′, 2:0 Werner 52′ (Elfmeter), 3:0 Sabitzer 83′, 3:1 Bicakcic 89′

Gelbe Karten:
Halstenberg 54′, Laimer 77′, Sabitzer 84′ | Posch 51′

38.407 Zuschauer

Die Aufstellungen

RB Leipzig
Gulacsi – Klostermann, Ilsanker, Upamecano, Halstenberg – Laimer, Demme – Sabitzer, Forsberg (66. Nkunku) – Schick (61. Poulsen), Werner (84. Wolf)

1899 Hoffenheim
Baumann – Kaderabek, Posch (58. Bebou), Akpoguma, Bicakcic, Skov – Samassékou, Grillitsch – Geiger (84. Baumgartner) – Kramaric, Adamjan

Letzte News

Aktuelle News

Ex-Schalker Hoppe feiert mit Mallorca Klassenerhalt

Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Madrid (SID) – Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Die Mannschaft des früheren mexikanischen Nationaltrainers Javier Aguirre und des Ex-Schalkers Matthew Hoppe gewann am Sonntag 2:0 (0:0) bei … [Weiterlesen]

Aktuelle News

ManCity zum achten Mal englischer Meister

Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Köln (SID) – Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola und mit Nationalspieler Ilkay Gündogan gewann am 38. und letzten Spieltag der Premier League mit 3:2 (0:1) gegen Aston Villa und brachten den knappen Vorsprung … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

FCK-Trainer Schuster sieht Aufstiegs-Chancen intakt

Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. Kaiserslautern (SID) – Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. „Es ist eine Fifty-Fifty-Situation“, sagte der Coach des viermaligen … [Weiterlesen]