RB Leipzig hängt in der Bundesliga durch: Vier Spieltage ohne Sieg

RB Leipzig Champions League

Was ist nur mit RB Leipzig in der Bundesliga los? Vier Spiele, kein Sieg. Am Samstag haben sie am 9. Spieltag in der Fußball Bundesliga beim SC Freiburg 1:2 verloren.

In der Champions League-Tabelle stehen sie auf dem ersten Tabellenplatz und haben das Achtelfinale im Visier. In der Bundesliga hingegen, stürzen sie munter weiter runter. Bis zum Tabellenersten FC Bayern München sind es zwar nur drei Punkte, aber vier Spieltage ohne Sieg, lässt einem schon die Alarmglocken läuten.

Gegen den SC Freiburg war aber nichts zu holen. Obwohl sie in der ersten Halbzeit das Spiel soweit bestimmt haben. Dennoch fiel in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit das 1:0 für den SC Freiburg durch Nicolas Höfler.

Nach der Pause verteidigte der SC Freiburg so gut es nur ging und erzielte durch Joker Nils Petersen in der 90. Minute das 2:0. Lukas Klostermann konnte in der 94. Minute zwar noch einmal verkürzen, doch am Ende sicherte sich der SCF die drei Punkte. In der Tabelle stehen sie erstmal auf dem zweiten Tabellenplatz.

Embed from Getty Images

RBL-Trainer Julian Nagelsmann nach dem Spiel: „Es ist immer schwer nach einem Champions-League-Spiel, in dem wir bis zuletzt alles geben mussten. Trotzdem war gerade die zweite Hälfte ganz klar nicht so, wie wir uns das vorstellen.“

Die Saison der Leipziger eher durchwachsen, Nagelsmann weiter: „Freiburg ist unglaublich effizient in dieser Saison. Wir im Gegenzug machen unsere Dinger nicht rein und stehen daher verdientermaßen dort, wo wir jetzt sind.“


SC Freiburg
Flekken – Lienhart, Koch, Heintz – Schmid, Höfler (67. Schlotterbeck), Tempelmann (34. Grifo), Günter (C) – Haberer, Waldschmidt (30. Petersen), Höler
Trainer: Christian Streich

RB Leipzig
Gulacsi – Klostermann, Orban (C), Upamecano, Halstenberg – Forsberg (60. Poulsen), Haidara, Demme, Sabitzer (56. Nkunku) – Lookman, Werner (70. Matheus Cunha)
Trainer: Julian Nagelsmann

Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover) Zuschauer: 24.000 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Nicolas Höfler (45.+2), 2:0 Nils Petersen (90.), 2:1 Lukas Klostermann (90.+2)

Champions League und DFB-Pokal RB Leipzig

In der Champions League geht es für RB Leipzig am 5. November gegen Zenit St. Petersburg weiter. Vorher spielen sie in der 2. Hauptrunde vom DFB-Pokal beim VfL Wolfsburg. Das Spiel ist am 30. Oktober um 18:30 Uhr