Regensburg nach 17 Jahren wieder im Achtelfinale

Wiesbaden (SID) – Jahn Regensburg steht nach 17 Jahren wieder im Achtelfinale des DFB-Pokals. Der Zweitligist gewann ein ausgeglichenes Zweitrundenspiel beim klassentieferen SV Wehen Wiesbaden am Mittwoch nach 120 torlosen Minuten mit 4:2 im Elfmeterschießen. Das Viertelfinale hat der SSV Jahn noch nie erreicht. 

Das Spiel war kämpferisch intensiv, aber auch zäh. Beide Mannschaften wollten zugunsten der Offensive nicht ihre Abwehr entblößen, zu verlockend waren die Hoffnung auf ein großes Spiel und die 700.000-Euro-Prämie für den Einzug in die nächste Runde. Ein Klassenunterschied zeigte sich nicht. 

Phillip Tietz (30.) für Wiesbaden und Regensburgs Max Besuschkow (45.+1) hätten den Gegner zu mehr Initiative zwingen können, hätten sie ihre Chancen genutzt. Alexander Meyer parierte dann den entscheidenden Elfmeter von Dominik Prokop, Tietz hatte zuvor an die Querlatte geschossen.

Regensburg gewinnt gegen Wiesbaden. ©FIRO/SID

Fotos: SID