Regionalliga: VfL Wolfsburg II gewinnt gegen den VfB Oldenburg

Fans Wolfsburg
Fans vom VfL Wolfsburg

Gegen den VfB Oldenburg beherrschten die Jungs des VfL Wolfsburg II das Geschehen. Als Besonderheit ist zu vermerken, das Xaver Schlager hier seinen Einstand gab. Auch Daniel Ginczek machte heute nach der Verletzungspause wieder die ersten Schritte. Der dritte Bekannte aus der ersten Mannschaft ist Elvis Rexhbecaj.

Rexhbeca erzielte auch in der 23. Minute das 1:0. Nach der Pause traf Ginczek zweimal. In der 63. und 65. Minute zum 3:0. Das war ein sehr guter Einstand nach der Verletzungspause. Zwischendurch sah Matern aus Oldenburg in der 63. Minute noch die gelbrote Karte. In der 69. Minute traf Justvan zum 4:0. In der 76. Minute gab es noch ein Eigentor zum 5:0.

VfL Wolfsburg U23:

Kasten – Heuer, Rizzi, Siersleben – Justvan, Rexhbecaj, Azzaoui (80. Itter), Schlager, Horn – Ginczek (72. Herrmann), Karamoko (61. Marmoush)

VfB Oldenburg:

Kisiel – Startsev, Evers, Herbst, Volkmer – Matern, Posipal (28. Erdogan) – Steinwender, Richter (72. Makangu), Temin – Bytyqi

Tore: 1:0 Rexhbecaj (23.), 2:0 Ginczek (63. / HE.), 3:0 Ginczek (65.) 4:0 Justvan (68.), 5:0 Herrmann (75.)

Schiedsrichter: Marius Schlüwe

Zuschauer: 301