„Retter“ Ranieri in Watford wieder entlassen

London (SID) – Nach nur 14 Spielen in etwas mehr als drei Monaten ist der ehemalige Meister-Trainer Claudio Ranieri beim englischen Fußball-Erstligisten FC Watford als Teammanager wieder entlassen worden. Die Trennung von dem 70-jährigen Italiener nach nur 112 Tagen gab der Abstiegskandidat zu Wochenbeginn drei Tage nach der 0:3-Heimpleite gegen Norwich City bekannt. Ein Nachfolger für Ranieri, der mit Watfords Ligarivale Leicester City 2016 den Titel gewann, steht noch nicht fest.

Der Starcoach hatte Anfang Oktober als Nachfolger des entlassenen Xisco Munoz angeheuert. Allerdings holten die „Hornissen“ unter der Regie des Startrainers nur sieben Punkte. Watfords letzter von nur zwei Siegen mit Ranieri auf der Bank liegt bereits mehr als zwei Monate zurück (am 20. November 4:1 gegen Manchester United). In den neun nachfolgenden Punktspielen eroberte Watford nur noch einen Zähler und beklagt dadurch auf dem vorletzten Tabellenplatz seine längste Durststrecke ohne Erfolgserlebnis seit 2013.

Vor seinem Comeback in England war Ranieri fast eineinhalb Jahre vereinslos gewesen. Auf seiner zuvor letzten Station hatte er in seiner Heimat beim italienischen Erstligisten Sampdoria Genua die Verantwortung getragen.

England: Claudio Ranieri muss beim FC Watford gehen. ©SID ADRIAN DENNIS

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Letzte News

Aktuelle News

Rangers selbstbewusst: „Wollen den Cup nach Hause bringen“

Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers zeigt sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig. Sevilla (SID) – Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers hat sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig gezeigt. „Ein Finale ist nur schön, wenn … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Union holt Leweling aus Fürth

Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei. Köln (SID) – Union Berlin hat den deutschen U21-Nationalspieler Jamie Leweling vom Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei, die Vertragslaufzeit gab Union nicht bekannt.  „Man konnte in den letzten … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Eisele verpflichtet: KSC komplettiert Torwarttrio

Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Er erhielt einen Vertrag bis 2024 und ist neben Marius Gersbeck und Max … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Fortuna-Kapitän Bodzek künftig in der Regionalliga

Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Düsseldorf (SID) – Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Wie die Rheinländer am Dienstag bekannt gaben, wird der … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Nach Aufstieg: Schalke-Abschiede im halben Dutzend

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Gelsenkirchen (SID) – Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit … [Weiterlesen]