Rückkehrer Fährmann wieder Nummer eins im Schalker Tor

Gelsenkirchen (SID) – Rückkehrer Ralf Fährmann wird wieder die Nummer eins im Tor des Fußball-Bundesligisten Schalke 04. „Die Trainingseinheiten und die Testspiele in der Vorbereitung haben gezeigt, dass Ralle zu alter Stärke zurückgefunden hat. Seit seiner Rückkehr nach Gelsenkirchen vor fünf Monaten hat er sich – nach einem für ihn persönlich schwierigen Jahr mit wenig Spielzeit – kontinuierlich gesteigert“, begründete Trainer David Wagner am Mittwoch seine Entscheidung: „Gerade in den vergangenen Wochen hat Ralle bewiesen, dass auf ihn zu 100 Prozent Verlass ist.“

Damit muss sich U21-Nationaltorwart Markus Schubert wieder mit der Rolle des Ersatzmannes abfinden. Der 22-Jährige hatte in der vergangenen Saison gepatzt, als er für den mittlerweile zu Bayern München gewechselten Alexander Nübel zwischen die Pfosten gerückt war. Der Ex-Dresdner hatte in der Vorbereitung Pech: Zunächst fiel er wegen Krankheit aus, dann musste er als Kontaktperson eines Coronafalls während des Trainingslagers in Quarantäne.

Fährmann hatte im Januar 2019 seinen Posten als Stammkeeper an Nübel verloren. In der vergangenen Saison wurde er an Norwich City ausgeliehen, kam in der englischen Premier League allerdings nur ein einziges Mal zum Einsatz. Deshalb ließ er sich nach Norwegen an Brann Bergen weiter verleihen, doch die Corona-Pandemie stoppte den Spielbetrieb. Deshalb kehrte Fährmann früher als geplant zu seinem Heimatklub zurück.

Schalke hatte zunächst überlegt, den Freiburger Alexander Schwolow als neue Nummer eins zu verpflichten, konnte sich die Ablöse aufgrund seiner wirtschaftlichen Probleme aber nicht leisten.

Fährmann ist wieder die Nummer 1 im Tor der Schalker. ©FIRO/SID

Fotos: SID