Rumänischer Klub trennt sich zum siebten Mal vom selben Trainer

Köln (SID) – Von wegen siebter Himmel! Der rumänische Fußball-Zweitligist FC U Craiova 1948 hat sich von Trainer Nicolo Napoli getrennt – zum siebten (!) Mal. Der frühere Profi des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin gehe diesmal „auf eigenen Wunsch“ und wegen „persönlicher Gründe“, teilte der Klub mit.

Napoli (58) hatte Craiova zum ersten Mal 2004 übernommen und war noch im selben Jahr entlassen worden. Dennoch kehrte er 2007 zurück und blieb diesmal bis 2009. 2011 übernahm er den Verein zum dritten, 2013 zum vierten Mal. 2017 stieg er als technischer Direktor ein, zur Saison 2018/19 abermals als Trainer. Zuletzt war er im Sommer auf die Bank zurückgekehrt.

Erfolglosigkeit kann sich Napoli, der auch für verschiedene andere rumänische Klubs tätig war, nicht vorwerfen lassen: Aufsteiger Craiova führt die Zweitligatabelle nach sieben Spielen mit fünf Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen an.

Diesmal nimmt Napoli seinen Hut aus persönlichen Gründen. ©FIRO/SID

Fotos: SID