Schick Finalist bei der Vergabe des FIFA-Puskas-Preises

Köln (SID) – Der tschechische Fußball-Nationalspieler Patrik Schick von Bundesligist Bayer Leverkusen zählt zu den drei Finalisten für den FIFA-Puskas-Preis 2021. Das teilte der Weltverband am Dienstag wird. Der Puskas-Preis wird für das schönste Tor im Kalenderjahr vergeben. Schick hatte im EM-Spiel am 14. Juni gegen Schottland aus 45 Metern getroffen.

Ebenfalls nominiert sind der Argentinier Erik Lamela (Tottenham Hotspur) für einen Treffer im März gegen Stadtrivale Arsenal, sowie der Iraner Mehdi Taremi (FC Porto) für ein Champions-League-Tor gegen den späteren Sieger FC Chelsea im April. 

Weiteres  Resolution gegen verkürzten WM-Rhythmus und Super League: Europarat stützt UEFA

Gesucht wird der Nachfolger von Tottenhams Heung-Min Son, der den Preis 2020 gewann. Der Sieger wird am 17. Januar in Zürich bekannt gegeben.

Gewählt wurde der Gewinner von einer internationalen Jury, bestehend aus einem Gremium von FIFA-Legenden sowie von auf FIFA.com registrierten Fans aus aller Welt. Die Stimmen jeder dieser beiden Gruppen wurden gleich gewichtet.

Der tschechische Fußball-Nationalspieler Patrik Schick. ©SID LEE SMITH

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Fussballsassie
Letzte Artikel von Fussballsassie (Alle anzeigen)
Weiteres  Medien: Serie A wieder mit 50-prozentiger Stadionauslastung