Schiedsrichterbeleidigung: Juve-Trainer Allegri gesperrt

Turin (SID) – Das Sportgericht der Serie A hat Trainer Massimiliano Allegri vom italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin wegen Schiedsrichterbeleidigung zu einem Spiel Sperre und 10.000 Euro Strafe verurteilt. Der 54-Jährige wird somit die Partie am Sonntag (18.30 Uhr/DAZN) bei der AS Rom nicht im Innenraum verbringen. Allegri hatte nach dem 1:1 gegen die SSC Neapel am Donnerstag den Unparteiischen nach Ansicht des Sportgerichts gravierend beleidigt. 

Juve belegt lediglich Tabellenplatz fünf mit 28 Punkten. Laut Allegri werde die Mannschaft „ein, oder zwei Jahre“ benötigen, um wieder den Scudetto gewinnen zu können.

Weiteres  Medien: Brentford bietet Eriksen Vertrag bis Sommer an

Massimiliano Allegri muss ein Spiel pausieren. ©SID MARCO BERTORELLO

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Michael (FCL-Magazin)
Letzte Artikel von Michael (FCL-Magazin) (Alle anzeigen)
Weiteres  0:3 in Hannover: Gladbach blamiert sich im DFB-Pokal

Weitere interessante News