Schwaches Chelsea verliert bei City

Köln (SID) – Teammanager Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben das Topspiel der englischen Premier League verloren und damit wohl auch die letzte Chance auf eine Aufholjagd vergeben. Bei Meister Manchester City unterlagen die Blues am Samstag verdient mit 0:1 (0:0), der Rückstand auf den Spitzenreiter beträgt damit nun bereits 13 Punkte. Noch 16 Spieltage stehen im Titelrennen aus.

Der langjährige Bundesligaprofi Kevin De Bruyne (70.) entschied das einseitige Spiel mit einer starken Einzelleistung. Champions-League-Sieger FC Chelsea gewann damit nur eines der vergangenen sechs Ligaspiele, City dagegen baute seine Serie in der Premier League auf zwölf Siege aus.

Bei Anpfiff stand in Chelseas Antonio Rüdiger lediglich ein deutscher Nationalspieler auf dem Platz, seine Teamkollegen Kai Havertz und Timo Werner saßen zunächst auf der Bank. Das galt aufseiten der Citizens auch für Ilkay Gündogan. Werner (69.) und Gündogan (85.) wurden später eingewechselt.

Weiteres  Dynamo Dresden trauert: Klubikone "Dixie" Dörner ist tot

Chelsea war dezimiert ins Topspiel gegangen, wegen Coronafällen und langfristigen Verletzungen fehlen allein in der Defensive momentan Ben Chilwell, Reece James und Andreas Christensen. Und von Beginn an reagierte Tuchels Team hauptsächlich, City drückte, bereitete den Blues große Probleme – spielte sich aber dennoch lange Zeit keine Möglichkeiten heraus.

Erst in der 39. Minute führte das Pressing zur ersten Großchance, der englische Nationalspieler Jack Grealish scheiterte aber allein vor Chelseas Torwart Kepa. Kurz nach der Pause kam auch Chelsea durch Romelu Lukaku (47.) zur ersten guten Situation, gleich danach übernahm aber wieder Manchester die Kontrolle. De Bruyne verschaffte sich im Mittelfeld Platz und traf aus der Distanz ins lange Eck.

Weiteres  Matthäus: Gladbach, Wolfsburg und Hertha "Enttäuschungen" der Liga

Kevin De Bruyne erzielt den Treffer des Tages. ©SID OLI SCARFF

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Michael (FCL-Magazin)

Weitere interessante News