„Scudetto-Ambitionen gerechtfertigt“: Gosens und Atalanta siegen weiter

Köln (SID) – Fußball-Nationalspieler Robin Gosens und Atalanta Bergamo liegen bereits nach zwei Spieltagen auf Titelkurs – zumindest für einige italienische Medien. „Atalanta hegt klare Scudetto-Träume an der Seite von Schwergewichten wie Inter Mailand, SSC Neapel und AC Milan“, kommentierte Tuttosport nach Bergamos 4:1 (3:0) bei Lazio Rom, zu dem der Emmericher Gosens ein Tor und eine Vorlage beigesteuert hatte.

„Atalanta spielt so gut, dass jegliche Scudetto-Ambition durchaus gerechtfertigt ist“, schrieb La Repubblica. Die Gazzetta dello Sport lobte die Weiterentwicklung der Mannschaft: „Gosens und seine Teamkollegen demolieren Lazio auf wissenschaftliche Weise Stück für Stück. Atalanta verlässt sich nicht mehr nur auf seinen Instinkt, sondern setzt auf Strategie und Taktik.“

Trainer Gian Piero Gasperini bremst derweil die Erwartungen an den Champions-League-Teilnehmer. Auf die Frage, ob Atalanta ein Scudetto-Anwärter sei, antwortete der Trainer bescheiden: „Heute sage ich Nein. Ich hoffe, in 20 Spieltagen Ja sagen zu können.“ Nach zwei Spielen in der Serie A hat Bergamo acht Tore geschossen, auch Spitzenreiter Neapel (8:0) und der Dritte Inter Mailand (9:5) sind äußerst offensiv in die Saison gestartet.

Traumstart für Robin Gosens (m.) und Atalanta. ©SID FILIPPO MONTEFORTE

Fotos: SID