6. Juli: Deutschland wird Fußball-WM-Gastgeber 2006

Frankfurt/Main (SID) – Sie schweigen sich aus. Auch 20 Jahre danach. Franz Beckenbauer, Mohamed bin Hammam und alle anderen, die noch die Wahrheit über die mysteriöseste Überweisung in der Geschichte des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kennen. Umgerechnet 6,7 Millionen Euro – gezahlt für Stimmen im Kampf um die WM-Ausrichtung 2006?

Als der skandalumwitterte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter am 6. Juli 2000 den umjubelten Sieg verkündete („And the Winner is – Deutschland“), ahnte jedenfalls noch niemand etwas vom dunklen Schatten, der sich später über das legendäre Sommermärchen legen würde. OK-Bewerbungschef Beckenbauer und seine Mitstreiter lagen sich in den Armen, mit 12:11 Stimmen wurde Mitkonkurrent Südafrika denkbar knapp geschlagen. 

Über die näheren Umstände des Votums ranken sich immer noch viele Spekulationen. Als gesichert gilt, dass Deutschland acht Stimmen aus Europa und vier aus Asien erhalten hat. Das genügte zum Sieg, Südafrika wurde schließlich als erstes afrikanisches Land 2010 WM-Gastgeber. 

Zwar ist Blatter längst Geschichte, und auch die Bilder der WM-Endrunde beginnen allmählich zu verblassen. Die Umstände der WM-Vergabe jedoch sind seit Jahren präsent – was auch daran liegt, dass das Geheimnis um die Zahlung trotz größter Anstrengungen noch immer nicht gelüftet ist. 

„Es ist höchst unbefriedigend, ja frustrierend, dass wir kein abschließendes Bild um die infrage stehenden Abläufe der WM 2006 haben“, sagte zuletzt DFB-Präsident Fritz Keller. DFB-Schatzmeister Stephan Osnabrügge betonte nach der Einstellung eines Verfahrens der Schweizer Justiz gegen die damaligen WM-Macher: „Die vollständige Aufklärung der Hintergründe des Zahlungsflusses bleibt unverändert Ziel des DFB.“

Auf Hinweise von Beckenbauer und bin Hammam, dem Empfänger der Millionenzahlung, sollte der Verband nicht mehr hoffen. Beide geben sich bedeckt, scheinen die Abläufe vergessen zu haben – oder machen sich in Fall des lebenslang gesperrten bin Hammam sogar über die Aufarbeitung lustig. „Entschuldigen Sie“, witzelte der Katarer einst im ZDF-Interview auf die Frage nach dem Verwendungszweck der Millionen: „Das interessiert doch nur Sie und keinen anderen.“ Wie falsch er doch liegt.

Am 9. Juni 2006 stieg das WM-Eröffnungsspiel in München. ©FIRO/SID

Fotos: SID

Letzte News

Aktuelle News

Wegen Schießerei: Vairelles muss ins Gefängnis

Tony Vairelles muss wegen einer Gewalttat mit Schusswaffengebrauch mindestens drei Jahre ins Gefängnis. Nancy (SID) – Der frühere französische Fußball-Nationalspieler Tony Vairelles muss wegen einer Gewalttat mit Schusswaffengebrauch mindestens drei Jahre ins Gefängnis. Ein Gericht in Nancy verurteilte den 49-Jährigen, der zwischen 1998 und 2000 achtmal im Trikot der Equipe … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Union Berlin verpflichtet Abwehrspieler Doekhi

Fußball-Bundesligist Union Berlin treibt die Personalplanungen für die kommende Saison voran. Berlin (SID) – Fußball-Bundesligist Union Berlin treibt die Personalplanungen für die kommende Saison voran. Der künftige Europa-League-Starter sicherte sich die Dienste des niederländischen Abwehrspielers Danilho Doekhi. Der 23-Jährige wechselt von Vitesse Arnheim nach Berlin, über die Vertragslaufzeit machte Union … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Seeler traut HSV den Aufstieg zu – und warnt vor Magath

Nach dem furiosen Zweitliga-Schlussspurt mit fünf Siegen in Serie traut Uwe Seeler dem Hamburger SV die Bundesliga-Rückkehr in der Relegation zu. Hamburg (SID) – Nach dem furiosen Zweitliga-Schlussspurt mit fünf Siegen in Serie traut Klubidol Uwe Seeler dem Hamburger SV die Bundesliga-Rückkehr in der Relegation zu. „Wenn die Mannschaft kämpft … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Hoeneß hält Verlängerung mit Lewandowski für möglich

Ehrenpräsident Uli Hoeneß hält eine Vertragsverlängerung mit Robert Lewandowski beim FC Bayern im kommenden Jahr nicht für völlig ausgeschlossen. München (SID) – Ehrenpräsident Uli Hoeneß hält eine Vertragsverlängerung mit Robert Lewandowski beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München im kommenden Jahr nicht für völlig ausgeschlossen. „Also, ein Jahr, dann schauen wir weiter. … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Milan vor Saisonfinale zwei Punkte vor Inter

Im Titelrennen um die italienische Fußball-Meisterschaft zwischen dem AC und Inter Mailand fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag. Mailand (SID) – Im Titelrennen um die italienische Fußball-Meisterschaft zwischen dem AC und Inter Mailand fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag. Spitzenreiter Milan gewann am 37. Spieltag gegen Atalanta Bergamo … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Achter EM-Titel für deutsche U17-Juniorinnen

Die U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben zum achten Mal die Europameisterschaft gewonnen. Zenica (SID) – Die U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben zum achten Mal die Europameisterschaft gewonnen. Im Finale der Endrunde in Bosnien-Herzegowina verteidigte das Team von DFB-Trainerin Friedrike Kromp gegen Spanien durch ein 3:2 im Elfmeterschießen erfolgreich … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Dinamo Zagreb erneut kroatischer Meister

Rekordchampion Dinamo Zagreb ist zum fünften Mal nacheinander kroatischer Fußballmeister geworden. Zagreb (SID) – Rekordchampion Dinamo Zagreb ist zum fünften Mal nacheinander kroatischer Fußballmeister geworden. Nach dem 2:0 (1:0) am Sonntag bei HNK Sibenik ist das Team des früheren kroatischen Nationaltrainers Ante Cacic einen Spieltag vor dem Saisonende nicht mehr … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Mehrere Verletzte bei Platzsturm im Weserstadion

Der Platzsturm im Weserstadion nach der Bundesligarückkehr von Werder Bremen hat zu 20 Verletzten geführt. Bremen (SID) – Der Platzsturm im Weserstadion nach der Bundesligarückkehr von Werder Bremen hat zu 20 Verletzten geführt. „Einige mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden“, schrieb die Bremer Polizei am Sonntagabend bei … [Weiterlesen]