Nach Fan-Skandal: Betis entscheidet fortgesetztes Sevilla-Derby für sich

Der spanische Fußball-Erstligist Real Betis Sevilla ist nach dem Fan-Eklat im andalusische Pokal-Derby gegen den FC Sevilla ins Viertelfinale eingezogen. Die Gastgeber setzten sich dank eines Treffers von Sergio Canales (71.) mit 2:1 (1:1) durch. Die Partie war am Sonntag vor Geisterkulisse fortgesetzt worden, nachdem sie am Samstag wegen des Werfens eines lanzenähnlichen Gegenstandes aus dem Zuschauerbereich von Betis beim Stand von 1:1 abgebrochen worden war.

Joan Jordan vom FC Sevilla war in der 39. Minute von einer Plastikstange am Kopf getroffen worden. Der Mittelfeldspieler stürzte zunächst zu Boden, konnte kurze Zeit später aber wieder aufstehen. Unmittelbar zuvor hatte Nabil Fekir per Elfmeter den 1:1-Ausgleich für Real Betis erzielt.

Nach einer 45-minütigen Unterbrechung entschied das Schiedsrichtergespann, die Partie abzubrechen. „Der RFEF verurteilt alle Gewalttaten auf dem Spielfeld“, schrieb der spanische Fußballverband in einer Erklärung.

Betis Sevilla zieht ins Pokal-Viertelfinale ein. ©SID CRISTINA QUICLER

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Letzte News

Aktuelle News

Union holt Leweling aus Fürth

Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei. Köln (SID) – Union Berlin hat den deutschen U21-Nationalspieler Jamie Leweling vom Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei, die Vertragslaufzeit gab Union nicht bekannt.  „Man konnte in den letzten … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Eisele verpflichtet: KSC komplettiert Torwarttrio

Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Er erhielt einen Vertrag bis 2024 und ist neben Marius Gersbeck und Max … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Fortuna-Kapitän Bodzek künftig in der Regionalliga

Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Düsseldorf (SID) – Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Wie die Rheinländer am Dienstag bekannt gaben, wird der … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Nach Aufstieg: Schalke-Abschiede im halben Dutzend

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Gelsenkirchen (SID) – Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit … [Weiterlesen]