St. Pauli – Ingolstadt 4:1 | St. Pauli am Millerntor eine Macht: Vierter Heimsieg perfekt

Hamburg (SID) – Der FC St. Pauli bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga am heimischen Millerntor eine Macht: Der Hamburger Traditionsklub gewann gegen Aufsteiger FC Ingolstadt mit 4:1 (1:0) und feierte im vierten Spiel den vierten Heimsieg in der laufenden Saison.

Luca Zander (34.), Maximilian Dittgen (50.), Guido Burgstaller (61.) und Christopher Buchtmann (73.) erzielten vor 13.917 Zuschauern die Tore für die Gastgeber. Merlin Röhl (72.) gelang das zwischenzeitliche 1:3 für die Süddeutschen. 

St. Pauli verbesserte sich durch den Dreier auf den dritten Tabellenplatz mit 13 Punkten. Die Schanzer bleiben mit vier Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz. Den einzigen Saisonsieg hatte der FCI auswärts beim SV Sandhausen (2:0) eingefahren.

Die St. Paulianer nahmen von Beginn das Heft in die Hand. In der elften Minute bewahrte FCI-Torwart Fabijan Buntic sein Team vor einem Rückstand. Er entschärfte einen Kopfball von Jakov Medic. In der 19. Minute war Dittgen ebenfalls per Kopf zur Stelle, konnte aber Buntic, der erneut glänzend parierte, ebenfalls nicht überwinden. Zwei Minuten später hatte Daniel-Kofi Kyereh ebenfalls das Führungstor auf dem Fuß, fand allerdings aus 16 Metern ebenfalls in Buntic seinen Meister.

Die Schanzer hatten große Probleme, sich aus der Umklammerung zu befreien. Im Spielaufbau des FCI lief nicht viel zusammen. Unmittelbar nach dem 0:1 hatte allerdings Ingolstadts Dennis Eckert Ayensa die Chance zum Ausgleich, völlig freistehend setzte er aber den Ball über das gegnerische Tor. In der 45. Minute scheiterte Dittgen wiederum an Buntic.

St. Pauli weiterhin erfolgreich. ©FIRO/SID

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de