RB Leipzig: Tedesco hofft auf Ende der Auswärts-Misere

Leipzig (SID) – Trainer Domenico Tedesco vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hofft auf ein Ende der Auswärts-Misere. „Irgendwann platzt der Knoten, warum nicht in Stuttgart“, sagte Tedesco am Donnerstag vor der Partie beim VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Die Auswärtsstatistik sei „in den Köpfen drin“, erklärte Tedesco, dass das „Thema die Spieler wurmt, ist klar“. Dass eine Mannschaft wie RB Leipzig zuletzt im Frühjahr auswärts in der Liga gewonnen habe, sei „eigentlich Wahnsinn“.

Dabei kann Tedesco auf die Rückkehr von Dani Olmo hoffen. Von Anfang an werde der Spanier nicht spielen, „aber vielleicht fährt er schon mit“. Für den immer noch positiv getesteten Nordi Mukiele kommt die Partie in Stuttgart wohl noch zu früh. Benjamin Henrichs und Solomon Bonnah seien nach der Isolation „zurück, und beide sind auch im Kader“, bestätigte Tedesco.

Weiteres  Bayern: Zuschauer dürfen zurück in die Stadien

Tedesco hofft auf Siegesserie bei Auswärtsspielen. ©SID CHRISTOF STACHE

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Fussballsassie
Letzte Artikel von Fussballsassie (Alle anzeigen)
Weiteres  3. Liga: Tabellenführer Magdeburg schießt Duisburg ab