„Tribünen-Party“ mit Fans: Mainz muss 15.000 Euro Strafe zahlen

Mainz (SID) – Bundesligist FSV Mainz 05 muss für die spontane „Tribünen-Party“ nach dem Sieg gegen RB Leipzig blechen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte die Rheinhessen wegen eines Verstoßes gegen die in der DFL-Spielordnung zur Durchführung des Sonderspielbetriebes festgelegten Hygieneauflagen zu einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro.

Am ersten Spieltag hatten die Mainzer Spieler den 1:0-Heimsieg gegen Vizemeister Leipzig mit ihren Fans auf der Tribüne gefeiert. 5000 Euro der Strafe darf der FSV, der dem Urteil zugestimmt hat, an eine soziale Einrichtung im Bereich der Gesundheitsvorsorge spenden.

Mainzer Fans feiern den Sieg gegen RB Leipzig. ©SID DANIEL ROLAND

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de