Union Berlin verlängert nicht mit Quartett

Neben dem bereits bekannten Abgang von Grischa Prömel, der zur TSG Hoffenheim zurückkehrt, werden vier weitere Profis Union Berlin verlassen.

Köln (SID) – Neben dem bereits bekannten Abgang von Grischa Prömel, der zur TSG Hoffenheim zurückkehrt, werden vier weitere Profis Union Berlin zum Saisonende verlassen. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, werden die auslaufenden Verträge von Jakob Busk, Bastian Oczipka, Anthony Ujah und Suleiman Abdullahi nicht verlängert.

Die Spieler werden am Samstag vor dem letzten Saisonspiel gegen den VfL Bochum (15.30 Uhr/Sky) auf dem Rasen des Stadions An der alten Försterei verabschiedet. Union hat sich zum zweiten Mal in Folge für den Europapokal qualifiziert und belegt vor dem 34. Spieltag den sechsten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

Oczipka (Foto) und drei weitere ohne neuen Vertrag (© FIRO/FIRO/SID/Sebastian El-Saqqa)
Bild: Oczipka (Foto) und drei weitere ohne neuen Vertrag (© FIRO/FIRO/SID/Sebastian El-Saqqa)

Weitere News und Infos in unserem FCL-Magazin

Letzte News

Aktuelle News

Duisburg macht Rückkehr in Frauen-Bundesliga perfekt

Der MSV Duisburg hat den direkten Wiederaufstieg in die Frauenfußball-Bundesliga am vorletzten Zweitliga-Spieltag perfekt gemacht. Köln (SID) – Der MSV Duisburg hat den direkten Wiederaufstieg in die Frauenfußball-Bundesliga am vorletzten Zweitliga-Spieltag perfekt gemacht. Durch das 3:1 (1:0) beim SV Henstedt-Ulzburg ist der MSV (57 Punkte) nicht mehr von den ersten … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Medien: TSG an Breitenreiter interessiert

Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Sinsheim (SID) – Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Nach Informationen des kicker könnte der 48-Jährige, der den FC Zürich zur Schwizer Meisterschaft geführt … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Relegation: Hertha-Coach Magath vor Rückspiel beim HSV optimistisch

Felix Magath sieht Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag beim Hamburger SV psychologisch im Vorteil. Berlin (SID) – Ungeachtet des Rückstands aus dem Hinspiel sieht Felix Magath Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) beim Hamburger SV psychologisch betrachtet … [Weiterlesen]