Vergewaltigungs-Anklage: Mendy gegen Kaution freigelassen

Chester (SID) – Der wegen achtfacher Vergewaltigung angeklagte französische Fußball-Nationalspieler Benjamin Mendy ist am Freitag gegen Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Mendy werden acht Fälle von Vergewaltigung und ein sexueller Übergriff gegen insgesamt fünf Frauen vorgeworfen. Im Sommer soll ihm der Prozess gemacht werden.

Mendy saß seit August in England in U-Haft. Die Freilassung erfolgte unter „strengen Auflagen“. Die Vorfälle sollen zwischen Oktober 2020 und August 2021 stattgefunden haben, mindestens eines der mutmaßlichen Opfer war minderjährig.

Weiteres  Todsicher für den FC Bayern, ärgerlich für die Kölner | Bundesliga am Samstag

Von seinem Klub Manchester City war der Weltmeister bereits Ende August bis zum Abschluss des Strafverfahrens suspendiert worden. Sein Vertrag beim Klub von Teammanager Pep Guardiola läuft noch bis 2023. Sein letztes Länderspiel absolvierte der Linksverteidiger im November 2019.

Mendy wurde gegen Kaution aus der U-Haft entlassen. ©SID FRANCK FIFE

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Michael (FCL-Magazin)
Letzte Artikel von Michael (FCL-Magazin) (Alle anzeigen)
Weiteres  Kieler Arp positiv auf Corona getestet

Weitere interessante News