Vertragsverlängerung: Alaba vom FC Bayern München ziert sich

Alaba pokert weiter mit den Bayern. ©SID CHRISTOF STACHE
Alaba pokert weiter mit den Bayern. ©SID CHRISTOF STACHE

Der FC Bayern München muss sich beim Bemühen um eine Vertragsverlängerung mit seinem Profi David Alaba offenbar weiter strecken. Auf die Frage, ob die Münchner früher die achte deutsche Meisterschaft einfahren oder sein Arbeitspapier ausdehnen würden, sagte Alaba im ZDF-Sportstudio: „Keine Ahnung, aber vielleicht die achte deutsche Meisterschaft.“

Der deutsche Rekordmeister braucht noch höchstens drei Siege aus fünf Spielen für den 30. Titel. Die Verhandlungen mit Alaba (27), dessen Vertrag bis 2021 läuft, stocken seit geraumer Zeit – es geht wohl ums Geld. Außerdem könnte den österreichischen Nationalspieler nach zehn Profijahren in München ein Wechsel in eine andere Topliga reizen. Als interessiert galt stets der FC Barcelona.

Bei Sky bejahte Alaba nach dem 5:0 (3:0) gegen Fortuna Düsseldorf die Frage, ob er sich vorstellen könne, weiter beim FC Bayern zu spielen. Eine Deadline für die Gespräche gebe es nicht, betonte er, „da wird sich sicher die nächsten Wochen zeigen, wie es weitergeht. Aber es ist alles ruhig.“ Also verlängert er? „Schaun mer mal“, sagte Alaba im Stile Franz Beckenbauers und lachte.

SID