Vertragsverlängerung: Süle hofft auf ein Zeichen

München (SID) – Fußball-Nationalspieler Niklas Süle erhofft sich vor einer möglichen Vertragsverlängerung bei Bayern München offenbar ein Zeichen der Wertschätzung durch die Bosse. „Ich weiß, was ich an dem Klub habe. Ich weiß aber auch, dass es bei solchen Entscheidungen immer um Vertrauen geht – um das Vertrauen von mir in den Klub, vor allem aber auch umgekehrt“, sagte Süle der Süddeutschen Zeitung (Freitagausgabe).

Der Vertrag des 26-Jährigen läuft im Sommer aus, er könnte dann ablösefrei wechseln. Zuletzt hieß es, er müsse sich nach schwierigen Monaten erst wieder mit Leistung für einen neuen Kontrakt empfehlen. Diese aber zeigt er unter Trainer Julian Nagelsmann.

Süle sieht seine Zukunft als „völlig offen“ an. Er und seine Familie fühlten sich in München sehr wohl, „aber ich muss mir trotzdem erstmal klar werden, was das Beste für mich ist. (…) Ich habe nie gesagt, dass ich auf jeden Fall weg muss, ich habe nie gesagt, dass ich auf jeden Fall hier bleibe.“ Sollten allerdings beide Seiten zu dem Schluss kommen, dass eine weitere Zusammenarbeit sinnvoll sei, würde er „alles daran setzen, hier zu bleiben“. Andernfalls könne er sich vorstellen, „dass ich sage: Ich bin ablösefrei und wage noch mal was Neues.“

Die kürzlich veröffentlichten Zitate Süles aus angeblichen Handy-Chats, in denen er von Klubs in England wie Manchester United oder Tottenham Hotspur schwärmt, ordnete er mit den Worten ein: „Das ist wirklich lange her. Damals gab es ein paar Sachen, die einfach nicht rund liefen.

Süle hofft auf Zeichen der Bosse. ©SID CHRISTOF STACHE

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de