Vor Duell mit DFB-Auswahl: Schweizer Shaqiri positiv auf Corona getestet

Frankfurt/Main (SID) – Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft beklagt exakt eine Woche vor dem Nations-League-Duell mit dem deutschen Team einen prominenten Coronafall. Wie der nationale Verband SFV mitteilte, wurde der ehemalige Bayern-Profi Xherdan Shaqiri nach der Ankunft im Teamhotel positiv auf COVID-19 getestet. Der 28-Jährige wurde nach Bekanntwerden des Ergebnisses gleich von seinen Mannschaftskollegen isoliert.

Über das weitere Vorgehen wird nun mit den lokalen Gesundheitsbehörden beraten. Ob das Duell gegen die deutsche Mannschaft am 13. Oktober durch den Coronafall beeinflusst wird, ist deshalb noch unklar. Es ist nicht auszuschließen, dass Teamkollegen als Kontaktpersonen ebenfalls noch in Quarantäne müssen. Der SFV betonte allerdings, dass die Schutzmaßnahmen und Vorgaben der UEFA gemäß dem „UEFA Return to Play Protocol“ seit Beginn des Zusammenzugs strikt eingehalten wurden. 

Mit der Ukraine hatte auch der kommende Nations-League-Gegner der DFB-Auswahl mit Coronasorgen zu kämpfen. Bei den Osteuropäern wurden am Montag zwei Spieler positiv auf COVID-19 getestet – allerdings bereits vor der Anreise zur Nationalmannschaft. 

Mit Shaqiri hat sich nun innerhalb weniger Tage bereits der dritte Liverpool-Profi mit Corona infiziert. Vergangene Woche waren bereits der ehemalige Münchner Thiago und Sturmstar Sadio Mane an COVID-19 erkrankt.

Positiv getestet: Xherdan Shaqiri . ©SID CHRISTOPHE SIMON

Fotos: SID